« Zurück zur Übersicht

Welche Sachverständige gibt es?

Einen gesetzlichen Schutz für die Bezeichnung „Sachverständiger“ gibt es nicht.
Jeder kann sich in Sachgebieten, bei denen es keine gesetzlich geregelte Zulassung oder Anerkennung gibt, als Gutachter betätigen und darf sich „Sachverständiger“ nennen. Um die notwendige Kompetenz für die einzelnen Bereiche zu definieren, haben private Organisationen und auch der Gesetzgeber Formen und Verfahren von Sachverständigen entwickelt, die eben diese Kompetenz für die verschiedenen Einsatzgebiete definiert, wobei die Zugehörigkeit zu mehreren Gruppen von Sachverständigen möglich ist (z.B. gerichtlich bestellt und staatlich anerkannt).